20 Millionen Redakteure gesucht!

Ja, Sie lesen richtig, mit dieser Headline wirbt die Netzeitung für ihr neues Projekt Readers Edition, dort heißt es:

„Deutschlands erste Internet-Zeitung erweitert ihr Korrespondenten-Netz. Wir suchen 20 Millionen Mitarbeiter. Wir erwarten Berichte, Artikel, Nachrichten, Fotos aus allen Ländern zu allen Themen. Jeder soll veröffentlichen, der mehr weiß als wir. Chefredakteure und Ressortleiter werden vom Volk gewählt.“

Bisher kann man sich nur per E-Mail anmelden. Vorgestellt werden soll das Ganze bei der Besser Online-Tagung Ende Mai in Berlin. Der Projektleiter, Peter Schink, ist in der Bloggerszene kein Unbekannter und betreut u.a. die drei mal in der Woche erscheinende Blogosphäre bei der Netzeitung.

Verdienen werden die neuen Redakteure wohl nichts:

„Vor allem junge Journalisten und Journalistenschüler sollten dort die Möglichkeit erhalten, zu schreiben. Honorare zahle die «Netzeitung» für diese Beiträge allerdings nicht, sagte Dönhoff.“ [Philip Graf Dönhoff, Geschäftsführer der Netzeitung, T.M.]
Quelle: jesus.ch/epd

Erst kürzlich gab es völlig zu Recht Kritik an kostenlosen Blog-Experimenten, beispielsweise bei der Burda-Zeitschrift „Freundin“.

  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • Diigo