0nRuhr: Fassade bereits online

Bei onRuhr (www.onruhr.eu) tut sich etwas: Größtenteils ist die Site der als tägliche Online-Lokalzeitung zum Selberausdrucken geplanten Angelegenheit , vor der dereinst die Lokalkonkurrenz der mächtigen WAZ-Zeitungsgruppe erzittern soll, zwar noch eine Baustelle, aber ein bisschen was kann man schon sehen.
In der Mitte wird eine aktuelle PDF-Titelseite präsentiert, links gibt es eine lange Menü-Liste mit diversen Ressorts von Politik über Comics zu Foren. Als Nutzer registrieren kann man sich bereits und optimistisch gibt es bereits einen Button, um „onRuhr“ als Startseite festzulegen. Neben GoogleAds gibt es auch schon eine andere Anzeige. Aber das Look and Feel: altbacken.

Matthias Kretschmer ist auch dementsprechend skeptisch, was die Erfolgschancen angeht:

Nur das übliche unfokussierte Konzept. Lokale Nachrichten, Blogs, Eventkalender, Adressen, Video- und Bilder-Upload, Anzeigen, etc… also zwangsläufig in Summe nur Durchschnitt.

Schon für ein gut ausgestattetes Team ist es sehr schwierig, in einem oder zwei der genannten Bereiche ein ansprechendes Produkt zu erstellen. Wie soll dann bei einem Team mit einer Stärke von „bis zu zehn Redakteuren“ etwas Gutes heraus kommen? Das Ganze riecht stark nach verwaisten Foren, lückenhaften Eventkalendern und Videos vom letzten Karneval, die das ganze Jahr über in der Liste der aktuellsten Videos auftauchen. Würde mich freuen, wenn man mich eines Besseren belehrt.

Geplanter Starttermin ist der 17. November. Eingerichtet hat sich das onRuhr-Team übrigens ganz in der Nähe des WAZ-Hauptquartiers in Essen. Auf der Seite des ebenfalls angekündigten WAZ-Online-Portals gibt es bisher bis auf einen Hinweis auf den vorraussichtlichen Starttermin im Frühjahr 2007 noch nichts.

Ältere Einträge zum Thema.

  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • Diigo