Miststücke in der „Zeit“

Herrje, es sollte etwas mehr Aufmerksamkeit geniessen – das Meckerblog von Zeit Online. Obzwar ich den Autor „Onkel Brumm“ persönlich kenne (siehe auch Interview mit Onkel Brumm im Dezember 2006), weiß ich nicht, ob das Blog an zu wenig Aufmerksamkeit leidet, aber allein wenn ich die Kommentare und Trackbacks als Maßstab nehme, dämmert diese – meines Wissens in Deutschland einmalige – Institution redaktioneller Selbstkontrolle ein wenig vor sich hin. Dabei kann Onkel Brumm doch mit wohlfeilen Worten ganz schön eklig sein und langt dort hin, wo es weh tut – im neuesten Beitrag lässt er sich beispielsweise über „ausführliche Produktbeweihräucherung“ aus. Wohlgemerkt bei der „Zeit“, und wünscht sich, dass Zeit Online „diese Mist-Stücke nicht übernimmt“.

  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • Diigo