Beobachter x. Ordnung

Die Internetkonferenz re-publica 2008 läuft noch zwei Tage, den Nicht-Anwesenden entgeht das ganze positive wie negative Konferenz-Drumherum und vermutlich der eine oder andere Leckerbissen aus den Foren. Aber inhaltlich hat Felix Schwenzel vielleicht jetzt zur re-publica 2008 schon alles gesagt, was zu sagen ist:

die 900 die hier sind konsumieren alles auf einmal: sie hören und gucken sich die veranstaltung an, lesen und sehen was andere darüber schreiben oder foto- oder videografieren. wer kein gerät zum publizieren dabei hat, wird hier als behinderter angesehen. publish or stay home. oder so.

und genau diese kommunikationsmetaebene, von einer veranstaltung zu berichten über die fast tausend andere ebenfalls berichten und dabei unmengen an daten zu produzieren, genau das ist hier auf der republica das thema.

Möglicherweise wird dem Untertitel der Veranstaltung – „Die kritische Masse“ – dann aber doch im Verlauf der Konferenz mehr Ehre getan. Wer sich selbst ein Urteil bilden oder mehr wissen möchte: Live-Stream und Berichterstattung zur Konferenz.

  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • Diigo