Medienlese: 2000 Euro Spenden in drei Tagen

2000 Euro Spenden in drei Tagen, um wenigstens das Einstellen der ausgewählten Link-Schau „6 vor 9“ des todgeweihten Blogs Medienlese.com zu bewahren – das klingt erst mal nach viel. Als Arbeitslohn für den Rubrik-Betreuer bis Oktober allerdings nach wenig.

Ich sehe hier keine Rettung, sondern nur eine Gnadenfrist. Wenn die Rubrik überleben will, muss sie wahrscheinlich bei einem solventeren Online-Medien unterkriechen. Ein Geschäftsmodell, dass aus einer Mischung aus Betteln und Erpressen der Nutzer beruht, kann sich auf Dauer außer der taz niemand leisten …

Upload sieht das Beispiel hingegen in seiner Analyse optimistischer.

(Via Medienrauschen.de )

Update 29.04.2009
medienlese.com: „Erfolgreiche Spendenaktion: „6 vor 9″ wird weitergeführt“

  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • Diigo