Archivierte Einträge für

N24.de, Relaunch

Screenshot des Mediencenters von N24.de

Der TV-Nachrichtensender N24 hat heute in den frühen Morgenstunden seine überarbeitete – oder besser: völlig neue – Website veröffentlicht. Der Ansatz ist zumindest in Deutschland etwas völlig anderes, für einen Fernsehsender aber möglicherweise naheliegend: Der Kern des Informationsangebots besteht aus Videos.

Weiterlesen…

Wenn es die IVW nie gegeben hätte, dann…

(bitte in den Kommentaren vervollständigen)

Video-Equipment, Tipps

In drei kurzen Artikeln hat Andy Dickinson zusammengefasst, welches Equipment er Redaktionen zurzeit empfehlen würde, wenn sie auf den Video-Zug aufspringen wollen und dafür überschaubare Summen ausgeben möchten:

Online-Video: Zeitung schlägt Fernsehsender

Arminia Bielefeld entlässt Trainer Ernst Middendorp – wohl das Topthema des Tages in der Region Ostwestfalen-Lippe. Auf der Suche nach Video-Material zur Pressekonferenz grase ich sämtliche Seiten des WDR ab (der in Bielefeld mit einem Studio vertreten ist). Weder auf WDR.de noch auf der Website des Lokalstudios Bielefeld noch in der WDR-Mediathek ist irgendetwas dazu zu finden (Stand: 22:00 Uhr).

Fündig werde ich eher zufällig auf nw-news.de, der Website der dort ansässigen Tageszeitung „Neue Westfälische“. Das etwa zwei Minuten kurze Video, das die NW-Videoreporter gegen 19:00 Uhr zunächst in das Netzwerk von Zoomin eingespeist haben, um es dann wieder auf ihrer eigenen Website abzuspielen, ist zwar technisch ganz sicher nicht auf dem Niveau wie es der WDR hätte bieten können – aber es genügt mir, um den ein oder anderen O-Ton zu hören und einen Eindruck der Ereignisse zu gewinnen.

Was ich daraus lerne: Selbst bei solchen lokalen Topthemen müssen sich Zeitungen in Sachen Online-Video keinesfalls mehr hinter gestandenen Fernsehmachern verstecken. In diesem Fall 1:0 für die Neue Westfälische.

Bereichernde Video-Häppchen

Einer der größeren Fehler in Sachen Online-Video ist nach wie vor, dass sich viele Macher am Fernsehen orientieren und versuchen, es mit billigeren Mitteln zu kopieren. Tatsächlich dürfte die Stärke von Online-Video aber in der klugen Kombination von geschriebenen Text und bewegtem Bild liegen.

Wie kleine Video-Häppchen als Bereicherung eines längeren Texts eingesetzt werden können, zeigt zum Beispiel der Artikel Pearls Before Breakfast auf washingtonpost.com (gefunden in einem sehr lesenswerten Artikel über den Stand der Dinge bei Online-Video in den USA).

Wie Zeitungen eine Video-Redaktion aufbauen können

Wenn sie es richtig anstellen, haben Zeitungen im Internet die Chance, einen wesentlich besseren Videojournalismus zu etablieren als ihre TV-Konkurrenz, ist der langjährige Videojournalist, Berater und Gründer des viewmagazine.tv David Dunkley Gyimah sicher.

Im Editors Weblog gibt Dunkley gute und nachvollziehbare Anregungen, wie sich Zeitungsredaktionen auf Videojournalismus einlassen können – und zwar mit realistischem Aufwand.

Es geht um strategische vorbereitende Fragen, um Personalrekrutierung, Equipment, Trainingsaufbau und -dauer, Arbeitsorganisation und warum Videos von Zeitungs-VJs möglicherweise „besser“ sein könnten als die von TV-Spezialisten.

Studie über Online-Videonutzung

Das Pew Internet & American Life Project, eine non-profit-Forschungseinrichtung, hat eine Studie über die Online-Videonutzung veröffentlicht (PDF-Direktlink, 165 kB, 28 Seiten). Datenbasis sind telefonische Umfragen unter 2200 US-Amerikanern über 18 Jahren.

Einige der Ergebnisse:

  • Three in four young adult internet users watch or download video online
  • News video is the most popular category for everyone except young adults.
  • More than half of online video viewers share links to the video they find with others.
  • Professional videos are preferred to amateur productions online, but amateur content appeals to coveted segments of the young male audience.

Was genau unter „professional video“ zu verstehen ist, wird in der Studie leider nicht näher erläutert, merkt Howard Owens an. Wenn ein Journalist das Video produziert hat? Wenn dafür Geld bezahlt wurde?

Weitere Anmerkungen zu den Ergebnissen der Studie u.a. bei Melissa Worden und Mindy McAdams, die dafür plädiert, dass User Videos generell auf ihren eigenen Seiten einbetten können sollten. Prinzipiell ein guter Gedanke, aber manchmal funktioniert ein Video nur im Kontext einer bestimmten Seite.

Journalism 2.0, PDF-Download

Unter einer Creative Commons-Lizenz ist das 132-seitige Buch „Journalism 2.0 – How To Survive and Thrive“ (PDF-Download, 2 MB) erschienen und scheint sich vor allem an Einsteiger zu wenden.

Beim Überfliegen hatte ich das Gefühl, dass alle möglichen Themen kurz angerissen werden: Was sind RSS-Feeds und wie kann man sie lesen? Wie lassen sich „Tools and Toys“ wie der iPod für die journalistische Berichterstattung einsetzen? Wie funktioniert Podcasting und welche Technik braucht man? Und natürlich kommt das Thema Video auch nicht zu kurz.

(Fundstelle: Mindy McAdams)

Video-Starter-Kit für Zeitungs-Redakteure

DV-Kamera mit Laptop für den Videoschnitt

In einigen US-Blogs und Fachpublikationen ist vor kurzem mehrfach diskutiert worden, wie Online-VJs technisch ausgerüstet sein sollten, um ihren Job vernünftig ausüben zu können. Passendes Equipment gibt es in allen Preisklassen. Die Frage ist, was man damit machen will.

Weiterlesen…

Automatisch generierte Nachrichtensendung

Wenn die Zukunft des Journalismus so aussieht, wird die Luft dünn in den Redaktionen. News at Seven ist eine völlig automatisch zusammengestellte Nachrichtensendung, präsentiert von einem Avatar.

Wie das ganze funktioniert, ist u.a. beim Discovery Channel nachzulesen. Kurz: Ein Computer durchforstet sämtliche Nachrichtenquellen samt Blogs, sucht parallel nach passendem Bewegtbildmaterial und generiert dann einen Text, der passend zu den Bildern vom Avatar vorgetragen wird.

Das Ganze wirkt noch nicht sehr ausgereift, aber wer weiß, wie es in zwei, drei Jahren aussieht.

Fragt sich nur, wer sich von so einer Nachrichtensendung angesprochen fühlt…

(via Chat Atkins in den Blogbar-Kommentaren)

 « 1 2 3 4 5 6 7 8 »


onlinejournalismus.de beobachtet die Entwicklung des Journalismus im Internet.

onlinejournalismus.de wird mit WordPress betrieben (Theme: Modern Clix von Rodrigo Galindez).