Archivierte Einträge für Video

Enttäuschung: “ARD Video” im Appleladen

Als ARD-Mitarbeiter jauchzte ich auf, als der iTunes-Newslettter ankündigte: “ARD Video startet kunterbunt bei uns im Store.” Die Freude wich Enttäuschung, als ich mir das Angebot anschaute: Ein Häuflein Kinder-Serien und “hochwertige” Geo-Dokumentationen – kostenpflichtig.

Natürlich gibt es bei der ARD bzw. Tochterfirmen offline seit ewigen Zeiten bestimmte Produktionen kostenpflichtig zu erwerben (Hörbücher, Serien-DVDs …). Aber im populären iTunes-Store unter Trara ein Angebot mit dem scheinbar allgemeingültigen Namen “ARD Video” für Kaufware einzurichten, unter dem die Nutzer eher eine vollwertige Mediathek erwarten? Das tut den bereits verstreut und vor allem kostenlos via iTunes-Shop erhältlichen ARD-Angeboten Unrecht und löst bei den Gebührenzahlern – wie in den Nutzerkommentaren bei iTunes – Unverständnis und die berechtigte Frage aus, wofür sie denn noch alles zahlen sollen.

Facebook-Rede: CNN macht’s nochmal

Wer es bei der Präsidenten-Vereidigung verpasst hat: CNN überträgt heute die erste Rede Obamas zur Lage der Nation noch einmal nach dem gleichen Muster, das heißt, in Kooperation mit Facebook. Die User können mit ihren persönlichen Freunden oder sämtlichen Facebook-Nutzern sowie CNN-Personal chatten. Beginn der eigentlichen Rede ist um 21 Uhr EST (3 Uhr unserer Zeit).

Zur Stunde haben 246.613 Facebook-Nutzer ihre Teilnahme angekündigt, weitere 92.267 haben in ihrem Profil markiert, dass sie vielleicht teilnehmen. Wer keine explizite Einladung bekommen hat: “Gäste dürfen Freunde zu dieser Veranstaltung mitbringen.” Oder einfach den CNN-Livestream auswählen und vorher bei Facebook einloggen.

Grimme Online Award 2009

In der Hoffnung, dass einige “Gute” diese PR-Mitteilung aufnehmen, leite ich das mal weiter:

“Der Wettbewerb zum nächsten Grimme Online Award startet am 1. Februar 2009. In der Zeit vom 1. Februar bis zum 31. März 2009 können dann wieder Website-Anbieter und User ihre Favoriten online vorschlagen.”

Möge sich der doch arg ramponierte Wettbewerb in diesem Jahr besser präsentieren. Alles weitere unter: www.grimme-online-award.de.

Obama und der Amtseid im Web

Screenshot SpOn
Zur Inaugurationszeremonie in Washigton haben ja alle Nachrichtensites groß aufgefahren. Ein paar subjektive Eindrücke: Spiegel Online hat wieder mal ein Liveblog (gut) von vor Ort (besser), für dieses aber immer noch keinen RSS-Feed (unverständlich) und eine seltsame Dachzeile (noch viel unverständlicher).

Die User mitreden lassen

Screenshot BBC Stream zur Inauguration Barack ObamasDer Livestream der BBC war bis auf einen kurzen Aussetzer exzellent, außerdem mit Reporter- und User-Kommentaren (u. a. via Twitter) verbunden. CNN integrierte Facebook-Kommentare bei seinem Stream.

Interessant, aber unverständlich fand ich den “Scroll-Strahl” des Vorab-Features “The Preparers” bei der Washington Post, die dafür Vuvox einsetzen.

Was war sonst gut, was schlecht? Andere Eindrück gerne in die Kommentare.

Nachträge, 21.01.2008:
Poynter hat Screenshots von US-Websites gesammelt (1, 2, 3). Thomas Knüwer ist von CNN und der neuen Website des Weißen Hauses begeistert. Spaß macht mir “Faces in the crowd” der Washington Post (gefunden in der Linksammlung von tagesschau.de). Soundphotographer.de bespricht weitere Multimedia-Beiträge zum Thema.

Flip Mino: YouTube-optimierte Kamera für die Hosentasche?

Roman Mischel hatte sich kürzlich bei uns schon ausführlich der Frage gewidmet: Taugt die Flip für die redaktionelle Arbeit? Er testete das Kameramodell “Flip Ultra”. Netzpolitik liefert jetzt einen Testbericht zu deren flacherer Ausführung, der Flip Mino.

Nachtrag, 11.01.2008:
Fabian Mohr widmet sich der Flip HD und ist angetan: “Die Flip HD macht Spaß. Nach ein paar Minuten vergisst man völlig, wie kompliziert Video früher war.”

Nachtrag, 13.01.2008:
Spiegel Online über Billige HD-Camcorder von Sony und Kodax

Ein Videopunk als Abteilungsleiter

Markus Hündgen | Foto: Fiete Stegers
“DerWesten” hat längst nicht alle hochtrabenden Erwartungen erfüllt, die er vor seinem Launch im Oktober 2007 geschürt hatte. Aber zumindest in Sachen Video zeigt sich das WAZ-Portal experimentierfreudig. Das liegt auch an Markus Hündgen. Er ist einer der wenigen Video-Spezialisten bei Regionalzeitungen. Hündgen probiert aus, schreibt darüber und stört sich nicht daran, wenn es mal schief geht. Die Zukunft muss multimedial sein, ist er überzeugt. Weiterlesen…

Wo funktioniert Online-Video?

DV-Kamera mit Laptop für den Videoschnitt
Ein paar Fragen an alle, die sich für Online-Video interessieren: Kennt jemand ein Beispiel, wo Video online so eingesetzt wurde, dass daraus eine neue, in anderen Mediengattungen nicht reproduzierbare journalistische Darstellungsform geworden ist? Weiß jemand, wo Online-Videos in der journalistischen Berichterstattung wirklich funktionieren und einen Mehrwert bieten? Wo sie sich deutlich von dem, was man im Fernsehen findet, unterscheiden? Wo sich geschriebener Text und Bewegtbild einander ergänzen, aufeinander aufbauen? Ich suche solche Beispiele, habe aber wahrscheinlich die ganze Zeit Tomaten auf den Augen.

Liebe Leser und User, welche Online-Videoformate schätzen Sie und warum?

Mopeten.tv: Folge Nr. 40

Eigentlich wollten Stephan Fritsch und seine Mitstreiter nur zwei Folgen auf eigene Kappe produzieren, bis dahin sollte die Finanzierung geklärt sein. Daraus wurde nichts: Seit Montag gibt es Folge 40 von Mopeten.tv, der 15-minütigen Sendung von Motorradfahrern für Motorradfahrer. Obwohl immer noch kein Sponsor oder kooperationswilliges Medienunternehmen als Abnehmer gefunden wurde.
Mopeten.tv
Neben dem Zuschauerfeedback motiviert die Mopeten-Macher vor allem der Spaß an der Sache: “Kein Programmdirektor oder Senderedakteur, der dir in die Inhalte reinquatscht. Kein Techniker, der dir sagt, das ist aber so nicht sendbar. Und insbesondere keine Mail am Tag nach der Ausstrahlung mit den schlechten Quoten”, sagt Stephan Fritsch. “Wir glauben aber trotzdem daran, dass wir in naher Zukunft einen weitsichtigen Menschen finden, der mit uns die Finanzierung des Magazines stemmt.” Und außerdem meint der Mopeten-Moderator: “Wir sind ja nicht die einzigen, die mit Videos im Internet nicht wirklich Geld verdienen. Schau dir die ganzen Verlage an: Alle wollen Video, aber richtig bezahlen will keiner dafür.”

Alles weitere über das Projekt hat Fritsch eigentlich schon vor einem Jahr im Video-Interview mit onlinejournalismus.de erzählt.

Der Westen: Mehr Video – und vor allem mehr Multimedia

Markus Hündgen | Foto: Fiete Stegers Die kryptischen, gefrustet klingenden Äußerungen im Blog von Markus Hündgen (Videoreporter beim WAZ-Portal Der Westen) haben manchen seiner Leser ratlos zurückgelassen und zu besorgten Anfragen geführt, ob er denn wirklich alles hinschmeißen wolle. Jetzt klärt Hündgen endgültig auf:

Ich bleibe diesem Laden treu. Mein Aufgabenfeld wird (bzw. hat sich schon) drastisch ändern. Als Ressortleiter (oder nennt man das jetzt Head of Video) werde ich das tägliche Drehgeschäft für mich auf ein Minimum zurückfahren müssen. Stattdessen darf ich einige meiner Herzensprojekte in die Realität überführen.

Das bedeute für Der Westen: mehr Video – aber vor allem dessen bessere Integration mit den anderen Bestandteilen der Website – richtiges Multimedia schwebt Hündgen vor. Trotz gemischter Erfahrungen mit großen Ankündigungen bei Der Westen verspricht er: “Es wird sich in den nächsten Monaten mehr als nur ein bisschen verändern.”

Mehr über Markus Hündgen in der Oktober-Ausgabe des (gedruckten) Magazins Insight sowie demnächst bei onlinejournalismus.de.

Weitere Links:

Geoblocking umgehen?

Gibt es eigentlich Tools, mit denen sich Geoblocking-Technologien umgehen lassen bzw. eine falsche Geolocation vorgespiegelt wird, so dass man z. B. nur für bestimmte Regionen angebotene Streams wie bei BBCs iPlayer oder Hulu aus den USA schauen kann?

Wenn nicht, wie könnten sie funktionieren und wann werden sie kommen? Ähnlich wie Anonymisierungsdienste oder über Proxies?

 « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 21 22 23 »


onlinejournalismus.de beobachtet die Entwicklung des Journalismus im Internet.

onlinejournalismus.de wird mit WordPress betrieben (Theme: Modern Clix von Rodrigo Galindez).