Besser Online mit der Netzeitung

… oder eben nicht. Denn das Citizen-Journalism-Projekt der Netzeitung läuft mit Absicht unter einem eigenen Label, erläuterte der verantwortliche Redakteur Peter Schink am Samstag auf der der Tagung “Besser Online”. Schink präsentierte erste Screenshots der “Readers Edition”, die “Ende Mai” online gehen soll.

Peter Schink stellt 'Readers Edition' vor
Weiterlesen …

SpOn experimentiert mit Technorati

Spiegel Online bindet Technorati ein – zumindest unter Artikeln der English Edition findet sich seit einiger Zeit ein Link auf die Suchmaschine: “Blogs discussing this story” (Beispiel)).

Kürzlich haben wir bereits auf die del.ioc.us-Einbindung bei der Washington Post verwiesen. Aber Links ins große, weite Netz werden bei den Ablegern der großen Medienhäuser ja immer noch sehr zurückhaltend eingesetzt. Leider gab es noch nirgendwo zu lesen, was denn die automatische Nachrichtensuche der Netzeitung (“andere Medien zum Thema dieses Artikels”) für den Traffic bedeutet.

Journalistenpreis Heureka 2006

Journalistenpreise für Onliner sind immer noch recht selten. Manchmal liegt es aber auch an den Journalisten selbst: Beim Journalistenpreis Heureka, den das Pharma-Unternehmen Sanofi-Aventis vergibt, soll es laut einem Jury-Mitglied an Bewerbern aus dem Online-Bereich mangeln. Vielleicht werde der Preis in dieser Sparte daher bald nicht mehr ausgelobt. Weiterlesen …

Spreesenf oder das Ende der Blogs

Was macht man nach so einer Grimme-Online-Award-Nominierung? Im besten Fall stellt man unter Beweis, warum man sie verdient hat. Wortfeld verrät in seiner Version von Epic 2014, warum Ehrensenf SpOn schluckt und wann das Ende der Blogs kommt. Anschauen – bei Wortfeld oder über You Tube.

Europäischer Zeitungskongress

Deutschlandradio über den Europäischen Zeitungskongress, über Online-Experimente und Strategien, die Krise zu meistern.

Mehr Meinung

Mutig: SpOn macht seine Seite heute Abend mit einem Kommentar auf – zu den Warnungen des Ex-Regierungssprechers Heye, schwarze WM-Touristen sollten Ostdeutschland wegen rassistischer Gewalt besser meiden.
Weiterlesen …

Wie User mit interaktiven Infografiken umgehen

Multimediale Infografiken

Interaktiv und multimedial verpackte Infos machen auf einer Website etwas her – aber wie kommen die Nutzer damit klar, wenn’s auf einmal zappelt und vom gewohnten Navigationsschema abweicht? Eine Usability-Studie der Uni Trier hat das untersucht und sechs Leitlinien für Grafiker und Journalisten aufgestellt.

Von Peter Schumacher
Weiterlesen …

HR-Intendant erwartet “digitalen Tsunami”

ZDF und ARD haben die Ergebnisse ihrer Langzeitstudie Massenkommunikation vorgestellt (Pressemitteilung).

“In den kommenden vier Jahren wird sich mehr ändern als in den vergangenen 40 Jahren”, sagte ZDF-Intendant Markus Schächter laut dpa. Scharfe Worte aus Frankfurt: HR-Intendant Helmut Reitze prophezeite für die nahe Zukunft einen”digitalen Tsunami” und forderte die Aufhebung der Budget-Beschränkung für die öffentlich-rechtlichen Online-Angebote. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass digitale Videorekorder mit den entsprechenden Folgen für das Fernsehen in Deutschland noch kein Massenphänomen sein – aber die Digitalisierung sich bei Audiogeräten und DVD-Plänern längst durgesetzt haben.

Auszüge der Studie in der ARD-Zeitschrift “Media Perspektiven”

Yahoo.com vor Redesign

Es gibt inzwischen eine Preview-Version der neuen Yahoo-Startseite. Die Story bei Read/Write Web, dazu ein Audio-Interview (MP3) von Richard MacManus mit Ash Patel und Tapan Bhat von Yahoo.

Mini-Trend: Mehrteilige Aufmacher

Aufmacher, die eine Handvoll Themen durchrotieren lassen, sieht man in letzter Zeit öfter. Zum Beispiel bei CNET, bei InsideBayArea.com (= Oakland Tribune) oder, eine Variante, bei Yahoo Tech.

Vor vielen Jahren hat MSNBC.com mit ähnlichen Features auf der Homepage experimentiert. War damals nicht lustig: Die meisten User hatten sehr wenig Bandbreite – bis alles geladen war, verging reichlich Zeit. Ist heute alles etwas entspannter.

Was Usability angeht, sind mehrteilige Aufmacher, die wie eine Slideshow durchrotieren, nicht ganz unproblematisch. Bei InsidebayArea.com wechseln die Themen für meinen Geschmack zu schnell, es gibt zu viel Text in relativ schwer lesbarer Schrift. Etwas frustrierend, wenn einem die Themen immer wieder davonlaufen, ohne dass man fertiglesen konnte. CNET ist besser: Mehr Zeit, kürzere Texte, gut lesbare, scharfe Schrift.

 « 1 2 3 ... 95 96 97 98 99 100 101 ... 107 108 109 »


onlinejournalismus.de beobachtet die Entwicklung des Journalismus im Internet.

onlinejournalismus.de wird mit WordPress betrieben (Theme: Modern Clix von Rodrigo Galindez).